Thermen von Arta

Hotel Gortani und die Thermalanlagen: Siegerpaar im Bereich Gesundheit und geistig-körperliches Wohlbefinden


Mit ihrer aussergewöhnlich heiltuenden Wirkung gehören die Thermalanlagen in Arta zu den bekanntesten in Italien und werden schon seit langer Zeit für heilende Zwecke genutzt.

Das Wasser der Pudia-Quelle in Arta, dessen Name vom Lateinischen aqua putens (Wasser mit aussergewöhnlicher Kraft) stammt, ist ein kaltes, reines Wasser reich an Mineralsalzen, Sulfaten, Kalzium und Magnesium.


Sorgfältigen Untersuchungen des Pudia-Wassers haben seine exzellente Qualität zu Tage gebracht. Durch seinen tiefen Schwefelanteil verursacht es weniger Thermalkrisen und ist somit erträglicher.